Daniel-Straub-Realschule

Klasse 6b empfängt Oberbürgermeister W. Amann

Der Oberbürgermeister von Geislingen, Wolfgang Amann, besuchte uns am 25.04.2007 in der DSR. Er erzählte von seinem Privat- und Amtsleben. Wir konnten Fragen stellen, z.B. was er vor seinem Beruf als Oberbürgermeister gemacht hat.

Aber nun zum Privaten:
Herr Amann ist 48 Jahre alt, seit 25 Jahren verheiratet, Vater von 3 Töchtern und seit zweieinhalb Jahren Opa. Er wohnt mit seiner Familie in Geislingen.

Nun zum Beruflichen:
Als Oberbürgermeister ist Herr Amann sieben Tage die Woche gefordert. Am Wochenende muss er repräsentativ unterwegs sein, d.h. er vertritt die Stadt z.B. bei Jubiläumsveranstaltungen. Seine Hauptaufgaben erledigt er zusammen mit dem Gemeinderat. Er ist der Chef von 350 Beschäftigten der Stadtverwaltung, hat Entschlüsse vorzubereiten und entscheidet z.B. über Einstellungen.

Wer sich für eine Tätigkeit als Gemeinderat interessiert, muss mindestens 18 Jahre alt sein und drei Monate in Geislingen gelebt haben. Die Gemeinderäte werden alle 5 Jahre neu gewählt. Ein Bürgermeister oder ein Oberbürgermeister wird alle 8 Jahre gewählt. Dem Gemeinderat Geislingen gehören 23 Vertreter unterschiedlichen Parteien (SPD, CDU, Grünen, Freie Wähler) an.

Um den Haushalt in Geislingen steht es schlecht - Schulden von insgesamt 51 Mio. Euro. Dazu gehören z.B. 3,6 Mio. Euro Schulden für Kindergärten und 1,3 Mio. Euro Schulden für Schulen. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt in Geislingen 1800 Euro.

Der Oberbürgermeister setzt sich auch für Kinderwünsche ein (Spielplätze, Bolzplätze). Obwohl einige von den Kindern diese Einrichtungen wieder mutwillig zerstören.

Von Jennifer Pfeiffer und Vera Müller / 6b