Daniel-Straub-Realschule

"Denkmal des Monats" Februar 2015:

Denkmalstiftung Baden-Württemberg: Pressemitteilung vom 30.01.2015

Beton und Glas: Daniel-Straub-Realschule in Geislingen, Landkreis Göppingen

Stuttgart/Geislingen – Die Daniel-Straub-Realschule in Geislingen ist Denkmal des Monats. Dazu ernennt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg das moderne Gebäude im Februar 2015. Statt Stuck und Malereien ist der Bau geprägt von Beton und Glasfaser. Auch diese außergewöhnliche architektonische Ausdrucksform der 1960er Jahre gehört zur Vielfalt der Kulturdenkmale im Land, deren Erhalt die Stiftung aus Stuttgart fördert und als Zeichen ihrer Zeit würdigt.

Weil sie im Land zu den wenigen Schulbauten in organischer Sichtbetonweise gehört, ist die Daniel- Straub-Realschule in Geislingen seit 2010 ein Kulturdenkmal. Erst vor wenigen Monaten hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg die neue, denkmalgerechte Lichthofüberdachung im Rahmen der Generalinstandsetzung mit einem nennenswerten Betrag gefördert, damit sie originalgetreu rekonstruiert werden konnte. Es war nicht leicht, die außergewöhnliche Kuppel nachzubauen.

Das Schulhaus wurde 1964 bis 1969 nach den Plänen des Geislinger Architekten Veit Gmelich errichtet. Der Schweizer Bauingenieur Heinz Isler (1926–2009), der weltweit als der bedeutendste „Schalenbauer“ galt, hat das so genannte Sandwich-Tragwerksystem der Kuppel entwickelt. Durch die kristalline Glasfaserkuppel dringt Licht in den Innenhof, der mit seinem raumgreifenden, skulptural gestalteten Treppenhaus „organisch“ wirkt und den Charakter dieses modernen Kulturdenkmals prägt.

Um ein solches Gebäude als Ausdruck einer prägenden Architekturform in den 60-er Jahren auch für die Zukunft zu erhalten, bedarf es der Kooperation mehrerer Partner. Deshalb haben auch bei der 3,5 Millionen Euro teuren Generalinstandsetzung im letzten Jahr neben der Stadt Geislingen die Schulbauförderung des Landes, die Landesdenkmalpflege und die Denkmalstiftung Baden-Württemberg durch große Beträge gemeinsam zur originalgetreuen Sanierung dieses noch jungen Kulturdenkmals beigetragen. Auch die Lotterie GlücksSpirale hat mit ihrem Beitrag zu diesem Projekt an der richtigen Stelle investiert.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Die Daniel-Straub-Realschule in Geislingen ist eines von 38 Kulturdenkmalen im Land, die die Denkmalstiftung Baden-Württemberg im Jahr 2014 unterstützt hat. Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert sie besonders private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land einsetzen. Seit ihrer Gründung 1985 hat die Stiftung bürgerlichen Rechts mehr als 1.300 Maßnahmen gefördert, um Gebäude vor dem Verfall zu retten. Möglich ist dies, weil die Denkmalstiftung Baden-Württemberg neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital und großzügigen Spenden seit 2013 auch Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält.


Bild: E. Schlumpberger-Hofmann, Geislingen

Kontakt:

Denkmalstiftung Baden-Württemberg
Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart
Telefon 0711 / 226 11 85
Fax 0711 / 226 87 90
info@denkmalstiftung-bw.de
www.denkmalstiftung-bw.de