Daniel-Straub-Realschule

Schulbustraining an der Daniel-Straub-Realschule

Schulbustraining an der Daniel-Straub-Realschule Am Mittwoch, den 22.9.2021 erhielten sämtliche Fünftklässler der Daniel-Straub-Realschule ein Schulbustraining mit Polizisten der Verkehrsprävention Göppingen. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema „Schulbus“ und das richtige Verhalten nicht nur im Bus, sondern auch an der Bushaltestelle beziehungsweise beim Ein- und Aussteigen.
Im theoretischen Teil führte Herr Unterthiner von der Polizei mithilfe einer Filmsequenz in das Thema ein und sensibilisierte für mögliche Gefahren im Zusammenhang mit der Nutzung des Buses, wie beispielsweise den toten Winkel, aus denen dann gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Verhaltensregeln abgeleitet wurden. Zusätzlich wurden im praktischen Teil unter der Leitung von seiner Kollegin Frau Frey gefährliche Situationen aus dem Alltag „live“ am und im Bus dargestellt. Dazu gehörte beispielsweise die Veranschaulichung der nötigen Sicherheitsbereiche um den Bus beim Einfahren in die Bushaltestelle mithilfe von Pylonen, welche danach umgefahren unter dem Bus steckten. Auch interessant war die Erkenntnis, dass alle viel schneller in den Bus kommen, wenn man eine Warteschlange bildet statt einen drängelnden Pulk und dass man nicht in den Bustüren eingeklemmt werden kann, da die Türen automatisch wieder öffnen, wenn sie auf einen Widerstand treffen. Am Ende bekamen die Schüler/innen noch verschieden Informationen beispielsweise zum Verhalten im Notfall und Herr Fälchle, der Busfahrer, beantwortete noch Fragen und Fakten rund um den Bus.
Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an den Förderverein der Daniel-Straub-Realschule für die Übernahme der Buskosten sowie an die Polizisten der Verkehrsprävention Göppingen und an Herrn Fälchle, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.